E-Gitarren-Landkarte

Gitarren-Navigator

Immer wieder passiert es mir, dass ich verschiedene Gitarren-Formen vergleiche und kann nicht gleich genau sagen, worin der größte Unterschied liegt. Zum Beispiel:

-  ich möchte genau wissen, ob die Pickups in gleicher Lage zur Mensur angebracht sind

-  oder etwa, um wieviel Millimeter versetzt die Potiknöpfe sind,

-  oder, wo genau sollte zum Beispiel der Steg platziert werden, usw.

 
Wenn heutzutage jeder Quadratmeter der Erde durch zwei Koordinaten-Zahlen genau geortet werden kann, warum eigentlich sollte nicht etwas ähnliches auch für die Gitarren-Landschaft gut sein?

Für die Vintätsch-Gitarrenanalytiker wäre vielleicht ein exaktes Navigationssystem mit Koordinaten zum Vergleichen aller wichtigen Positionen hilfreich.

Ein Hobby-Selbstbauer könnte sich eine Datensammlung aus selbst gemessenen Proportionen ausbauen und mit anderen tauschen. Dies ist bisher ohne Missverständnisse nicht immer sicher.

Und beim Entwerfen der Gitarre mit einer CAD-Software könnten diese Koordinatenwerte die Arbeit sehr erleichtern.

Dieses Kreuz aus der Mittellinie und der Mensurlinie könnte zwar religiöse Gedanken auslösen, es ist aber nur für reine Geometrie zuständig.

Wo liegt der Nullpunkt?

Die obere Darstellung ist hauptsächlich für die Korpuskonturen und Gesamtproportionen geeignet. Bei der Kopfplatte als Detail, ist es sinvoller den Nullpunkt ausnahmsweise mittig, an die Sattel-Vorderkante zu positionieren.

 

Die Halsdarstellung und die Bundabstände könnte man zwar vom Steg ausgehend messen, es ist aber üblich und praktisch besser, vom Sattel-Nullpunkt nach links, zum Korpus hin (+ X, ausnahmsweise), auszugehen.

Und zum Hals braucht man zusätzlich die räumliche Koordinate, um das Halsprofil zu beschreiben. Dazu sollte der Nullpunkt jeweils auf der Mittellinie und auf der Griffbrettoberfläche (flach, ohne Radius, ohne Bundstäbe) liegen.

Mit gleicher Nullpunktposition, jedoch in Polarkoordinaten wird die Profile-Darstellung übersichtlicher. Um die Profilkontur ausreichend genau zu erfassen, reichen 12 Schritte in 15° Abstand völlig aus. Wer sich damit öfters befasst, kann sich eine Abtast-Vorrichtung anfertigen, um die Profilverläufe von einem begehrten Gitarrenhals auf die Zeichenfläche zu übertragen.

Und wenn mich jemand fragen würde, wo der Volume-Potiknopf meiner Strato genau liegt, antworte ich (nach kurzem Blick in meine, noch bescheidene, Datenbank) :  29,4 / -54,5    oder genauer:

X = plus 29,4 mm und Y = minus 54,5 mm (vom Nullpunkt weit)

Statt eines Bauplans für die Außenkonturen z.B. eines PRS-Korpus,

reicht eine Koordinaten-Tabelle aus:

  X/Y oben X/Y unten
1 -165,2 / ± 0 -164,8 / -30
2 -164 / 29,6 -160,4 /-59,6
3 -159,5 / 59,0 -151,5 / -87,6
4 -150,8 / 88,2 -137,5 /-114,5
5 -136,3 / 114,2 -117,0 / -136,9
6 -116,2 / 137,2 91,1 / -152,3
7 -91,0 / 153,2 -62,5 / -161,6
8 -62,2 / 162,0 -32,5 / -162,6
9 -32 / 162 ± 0 / -156,0
10 ± 0 / 156,3 27,5 / -145,2
11 27,3 / 144,2 53,7 /-132,1
12 53,7 / 129,0 79,2 / -114,0
13 79,5 / 113,5 107,0 / -102,1
14 107,6 / 102,5 136,3 / -102,5
15 137,0 / 99,5 164,2 / -112,9
16 166,0 / 104,8 192,5 / -122,3
17 194,2 / 114,8 202,0 / -122,5
18 223,0 / 123,7 211,0 / -120,5
19 253,0 / 123,4 218,8 / -114,9
20 268,2 / 117,8 223,8 / -107,2
21 274,1 / 114,0 222,6 / -97,8
22 278,8 / 109,2 216,0 / -91,2
23 282,0 /103,1 202,8 / -82,1
24 282,0 / 96,0 194,0 / -69,2
25 277,7 / 88,0 190,8 / -53,6
26 262,5 / 86,2 190,6 / -42,7
27 247,3 / 84,2 190,8 / -27,9
28 232,8 / 78,0 190,8 / -30,7
29 221,0 / 69,3 190,6 / -15
30 210,8 / 57,0 191,8 / 0
31 203,0 / 43,8  
32 198,0 / 28,4  
33 191,8 / 0  
  CUTAWAY (Schräge)  
  189 / -30,5  
  176,3 / -41,7  
  168,2 / -57,4  
  170,0 / -86,5  
  191,5 / -103,9  
  222,0 / -102,3  
  Nachbesserung am: 08.09.2010

Weitere Positionen:

A Umschalter -87,0 / -51,6
B VOL-Poti 19,1 / -79,3
C TONE-Poti -62,1 / 105,8
D Pickup (Bridge) X = 42,0
E Pickup (Neck) X = 145,5
F Hals-Ende (im Korpus) X = 169,4
G Sattel-Vorderkante X = 634
  Tippfehler Korrektur am: 08.09.2010

Korpus-Polarografie

In einem Spinnennetz kann man verschiedene Korpuskonturen viel einfacher vermessen oder vergleichen. Man braucht da eigentlich jeweils nur einen Koordinatenwert. Den anderen Wert für den Winkel kann man als sternförmiges Raster vorgeben. Das wäre in dem kartesischen Raster auch möglich, es wäre aber viel weniger anschaulich. Bei Bedarf kann man mit diesen Formeln umrechnen:

X = Strecke .  cos (Winkel°);

Y  = Strecke .  sin (Winkel°)

Wer denkt, dass die Polarographie etwas ganz Anderes ist, hat natürlich recht. Ja, es ist die elektrochemische Analysenmethode mit der Quecksibertropf-Elektrode. Dafür hat sogar Prof. Heyrovsky den Nobelpreis bekommen. So hoch hinaus will ich mit meinem Elaborat natürlich nicht.

Radar Diagramm
In einem Spinnennetz kann man verschiedene Korpuskonturen viel einfacher vermessen oder vergleichen.

Tabelle "WINKEL / STRECKE"

W i n k e l [°] Strecke vom Nullpunkt [mm] W i n k e l [°] Strecke vom Nullpunkt [mm]
0° / 360° 194,9 190° 167,4
199,8 200° 171,0
10° 210,5 210° 175,0
15° 217,8 220° 179,0
20° 300,2 230° 180,0
25° 287,2 240° 177,2
30° 238,0 250° 172,6
35° 174,1 260° 164,7
40° 156,0 270° 156,0
45° 146,5 280° 148,3
50° 141,3 290° 143,4
60° 137,9 300° 139,4
70° 140,8 310° 140,9
80° 147,3 320° 156,9
90° 156,3 325° 192,0
100° 164,2 330° 242,1
110° 172,8 335° 247,3
120° 178,0 340° 207,3
130° 179,8 345° 197,3
140° 177,7 350° 193,6
150° 174,6 355° 191,3
160° 169,9 360°/0° 191,8
170° 166,6    
180° 165,2    
======= ======= ======= =======
Details polar:   Details kart:  
17,5° 231,8 X= 221,1 Y= 69,7
17,6° 289,5 X= 275,9 Y= 87,5
18,8° 259,6 X= 245,8 Y= 83,7
32° 199,7 X= 169,4 Y= 105,8
328° 231,7 X= 196,5 Y= -122,8
337,5° 225,7 X= 208,5 Y= -86,4

P R S ist eine geschützte Marke der Paul Reed Smith Guitars USA. Es handelt sich hier ausdrücklich um eine Privat-Seite. Ich bin kein Hersteller oder Händler.